Rechtsnatur

Rechtsanspruch des Arbeitnehmers (auf Lohnzahlung) trotz unterbliebener Arbeitsleistung (unverschuldet, weil Krankheit, Unfall, Schwangerschaft, Militär etc.)

Kündigungsschutz und Lohnfortzahlungspflicht

Gemäss OR 336c Abs. 1 lit. b darf der Arbeitgeber nach Ablauf der Probezeit dem Arbeitnehmer wegen unverschuldeter Arbeitsverhinderung nicht kündigen.

Drucken / Weiterempfehlen: